Posts by Zony

    Hallo Alex,


    versuchen kannst du es natürlich. Wenn du vorher ein Backup machst kann dir ja nicht viel passieren.

    Wichtig wäre nur das alle das Programm beenden bevor du Änderungen an den Verbindungen machst.

    Und am besten startest du dann vorher auch nochmal neu vorher.


    Hintergrund: Einige Verbindungsinformationen (letzter Verbindungszeitpunkt usw.) werden direkt am Verbindungsobjekt gepeichert.

    Da der RDP-Manager die Daten zur Laufzeit im RAM hält, könnte es sonst passieren das deine Änderungen von einer anderen Instanz überschrieben werden.


    Würde mich freuen wenn du dein Ergebnis kurz berichtest.


    Viele Grüße

    Hallo Alex,


    leider nein bzw. technisch könnte man das schon so umbiegen das zwei Instanzen eine DB nutzen.

    Das Programm geht aber intern davon aus das es exklusiven Zugriff auf die Datenbank hat.

    Es gibt kein Locking oder so, heißt der eine würde die Änderungen des anderen ggf. überschreiben.


    Ich hatte vor Jahren mal angefangen eine Multi User Version zu entwicklen. Das ist aber an zu wenig Zeit gescheitert.

    Daher habe ich das bisschen Zeit dann doch lieber in die vorhandene Version gesteckt.


    Viele Grüße

    Hallo,


    das ist genau der Grund warum ich den Support eingestellt habe. Es gab immer öfters komische Probleme mit Standard Funktionen im Programm.

    Selbst Sachen die vor einigen Monaten noch ohne Probleme funktioniert haben, stellen irgendwann einfach den Dienst ein oder führen zu Fehlern.


    In deinem Fall ist es vermutlich die Updateprüfung bzw. das darauf folgende Popup für die Beachrichtigung.

    Die Updateprüfung kannst du über einen Registry Eintrag deaktivieren:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Cinspiration\RdpManager


    Hier einen DWORD anlegen mit dem Namen "UpdateCheck" und Wert 0


    Viele Grüße

    Hallo Rudi,


    der Multimon Support ist schon relativ lange nicht mehr wirklich gepflegt worden.

    Da diesen gefühlt kaum jemand nutzt verwende ich die verfügbare Zeit eher auf andere Bereiche als auf diesen.


    Es ist aber mit ein bisschen Vorarbeit möglich die mstsc.exe per Parameter aus dem RDP-Manager aufzurufen, sodass man den ganz normalen Multimonitor Modus der Remotedesktopverbindung nutzen kann.


    Wie das geht habe ich hier in der Anleitung beschrieben:

    Multimon über mstsc.exe


    Bei Fragen einfach melden.


    Viele Grüße

    Als Alternative zum integrierten Vollbildmodus, besteht die Möglichkeit die mstsc.exe aus dem RDP-Manager heraus aufzurufen.

    Hierzu sind einige vorbereitende Schritte notwendig die im folgenden Beschrieben sind.


    • Im RDP-Manager Verzeichnis (oder an jeder beliebigen Stelle) eine neue Powershell Datei "mstscMulti.ps1" anlegen
    • Die Datei zum bearbeiten öffnen und folgenden Inhalt einfügen:


    Code
    1. param([String[]] $servername, [String] $username, [String] $password )
    2. cmdkey /generic:$servername /user:$username /pass:$password
    3. mstsc /multimon /v:$servername
    • Im RDP-Manager eine neue Gruppeneinstellung anlegen
      Konfiguration -> Einstellungen
      Einstellungsart "Externe Anwendung"
      Name: RDP Multimon
      Programm: C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe
      Arbeitsverzeichnis:
      Parameter: -ExecutionPolicy Bypass -File "D:\Program Files\Cinspiration\RDP-Manager\mstscMulti.ps1" -servername %hostname% -username %username% -password %password%

    • Neue Verbindung im Verbindungsbaum anlegen
      Art: Externe Anwendung
      Anmeldedaten: Eingeben
      Einstellungen: Gruppeneinstellungen -> RDP Multimon
      Verbindungsziel: Name oder IP des RDP Ziels

      Anmeldedaten
      Benutzername: DOMÄNE\BENUTZERNAME


    Die Anmeldedaten und Verbindungseinstellungen können natürlich auch wie gewohnt über die Vererbung genutzt werden.

    Setup: RdpManager_setup_signed_4.9.9.3.exe

    Portable: RdpManager_Bin_signed_X64_4.9.9.3.zip


    Online Update: Verfügbar

    Setup Hash

    MD5: 34CB318D04729D2E7512263A3C4B299C

    SHA-256: CF37AA199303CD709606872CB90AB5323BF3445531C0B3112632AC121ADE4C52


    Portable Hash

    MD5: D9BCE34050ED06ED90596BF3FC6AA0E8

    SHA-256: 5655221C98B0E091A040EFA8F2525A23EABA6AEADD050CCEBCDF4A7439D1E007



    Änderungen


    Windows 7 wird nicht mehr unterstützt und vom Setup ab sofort auch geblockt!


    • [Feature][Web] - Zoom Funktion für Webkit Verbindungen (STRG + / -)
    • [Feature] - Maximale Wartezeit für die Integration von Externen Verbindungen erhöht
    • [Feature] - Suche optional auch in Zusatzdaten und Beschreibungstext möglich
    • [Feature] - Der Name der aktiven Verbindung kann optional als Programmtitel verwendet werden
    • [Feature][RDP] - High DPI Support für RDP Verbindungen optional aktivierbar (Konfiguration -> Verbindungskonfiguration -> RDP)
    • [Feature][RDP] - Die Eingestellte Auflösung wird jetzt auch für Verbindungen mit Verbindungsart "Tab" angwendet
    • [Feature][Putty] - Im Pfad für die Putty Logdatei können jetzt Variablen verwendet werden
    • [Fehler][Web] - Webkit Verbindung stürzt ab wenn das Verbindungsziel nicht erreichbar ist
    • [Fehler][Putty] - Fokus für Putty Verbindungen wurde in einigen Situationen nicht korrekt gesetzt
    • [Fehler][Putty] - Programmabsturz wenn der Dienst Druckwarteschlange nicht gestartet war
    • [Fehler][Putty] - Anmelden mit... hat nicht funktioniert
    • [Fehler][RDP] - Auflösung im Fenstermodus wurde nicht korrekt gesetzt
    • [Fehler][Putty] - Grün und Blau in den Farbeinstellungen waren vertauscht
    • [Fehler] - Beim verschieben von Verbindungen in großen Verbindungsbäumen wurde nicht automatisch gescrollt (Drag & Drop)
    • [Sonstiges][Plugin] - Leerzeichen im Servernamen beim Import von RDP Dateien werden automatisch entfernt
    • [Sonstiges] - Das bearbeiten aktiver Verbindungen wird verhindert (Optional wieder aktivierbar)
    • [Sonstiges] - Update auf aktuelle Version der SharpZipLib
    • [Sonstiges] - Externe Anwendungen werden beim löschen auch aus Ordnern und Verbindungen entfernt
    • [Sonstiges][RDP] - RAM Nutzung\Freigabe für RDP Verbindungen optimiert
    • [Sonstiges][RDP] - Log Ausgaben bei Verbindungsfehler verbessert

    Hallo Alex,


    abgesehen davon das ich zu wenig Zeit zum Programmieren habe ist alles bestens ;)

    Hoffe bei dir auch.


    Die Datenbank über Parameter angeben geht aktuell nicht. Zwei Instanzen kannst du aber ohne größere Probleme starten.

    Du musst einfach nur zwei verschiedene Installationsverzeichnisse haben. Daran macht der RDP-Manager fest ob bereits eine Instanz läuft oder er eine neue starten darf.

    Am einfachsten machst du dir zwei Ordner mit der jeweils passenden Datenbank als Portable Installation.


    Da es aber nur eine Anwendung für die Dateierweiterung geben kann, gehen Jumplist Einträge nur mit einer der beiden.

    Das aber nur der Vollständigkeit halber ;)


    Viele Grüße

    Version 4.9.9.3 steht im Release Candidate zum Download bereit (Anhang)


    Das ist dann jetzt hoffentlich der letzte Versuch ;) Hier sind zwei Bugs aus der 4.9.9.2 behoben:

    https://gitlab.com/pdoll/rdpmanager/-/milestones/62


    Außerdem nach wie vor:

    https://gitlab.com/pdoll/rdpmanager/-/milestones/61

    und

    https://gitlab.com/pdoll/rdpmanager/-/milestones/58

    Stelle ich vor dem nächsten Release Build noch fix um. Aktuell sucht er exakt. Da er das aber nur dort tut macht es keinen Sinn :)

    So lange kein Anwendungskennwort in den Optionen hinterlegt ist (Optionen --> Erweitert), gibt es die Möglichkeit nicht.


    Steht direkt über dem Screenshot aus dem Handbuch ;)

    Ok langsam gehen mir die Ideen aus.

    In der Version im Anhang wird jetzt noch einiges mehr im Log ausgegeben was hoffentlich hilft den Fehler zu finden.

    Bitte versuch es damit nochmal und schick mir danach bitte das komplette Logfile.


    Viele Grüße

    Der RDP-Manager belegt für jede Verbindung Grafikspeicher, das ist sicher klar. Aber leider gibt er ihn auch nicht wieder frei, wenn man eine Verbindung beendet. Das würde schonmal helfen, ist aber natürlich nur das eine Problem.


    Auffällig ist bei uns, dass nur die 2016er und älter dafür anfällig sind. Selbst wenn der Grafikspeicher voll ist, kann ich mich noch problemlos zu einem 2019er oder Windows 10 verbinden. Irgendwas muss da anders sein.

    Das er das tut ist klar keine Frage. Das tut der "normale" Remotedesktop (mstsc.exe) aber auch. Scheint also normal zu sein.

    Warum der nicht komplett wieder freigegeben wird, kann ich leider nach wie vor nicht sagen.

    Alles was an COM Objekten initialisiert wird, gebe beim normalen Verbindungsabbau auch sauber wieder frei.

    Für mein Verständnis müsste das OS den Speicher demnach auch wieder freigeben. Tut es aber anscheinend nicht.


    Ich bin zwar noch was am testen mit einer kleinen Test Anwendung die wirklich nur das RDP Control enthält.

    Bisher sieht aber alles genau so aus wie auch im RDP-Manager.

    Sofern mir da jetzt in den nächsten Tagen\Wochen nichts mehr ins Auge fällt, wüsste ich nicht was ich da noch tun kann :/

    Bitte die Version aus dem Anhang mal testen.


    Viele Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe grade die 4.9.9.2 hochgeladen:

    RDP-Manager 4.9.9.2 RC


    * Das Drag & Drop Problem ist behoben

    * Aktive Verbindungen können über eine Option wieder bearbeitet werden
    * Beschreibung und Zusatzdaten von Ordnern werden in der Suche auch beachtet. Die Ordner werden entsprechend markiert (Symbol und Farbe)


    Viele Grüße