Anwendung mehrfach starten

  • Hallo.


    Bisher haben wir die Anwendung erfolgreich auf einem Terminalserver auch mehrfach starten können.


    Jetzt haben wir einen Kunden bei dem mehrere Benutzer gleichzeitig als Benutzer "Administrator" an einem Terminalserver (Management-Server) angemeldet sind. Dort kracht es sobald ein zweiter Benutzer die Anwendung startet und das Passwort eingegeben hat. Interssanter Weise können auch dort zwei normale Benutzer die Anwendung parallel starten, auch wenn sie beide mit dem gleichen Benutzerkonto angemeldet sind; nur eben nicht als Benutzer "Administrator". Habe das Ganze noch einmal in einer unabhängigen Testumgebung nachgestellt - gleiches Ergebnis.


    Irgend eine Idee woran das liegen könnte und wie mas das zum Laufen bringt?


    Vielen Dank.


    Gruß


    goppi.

  • Hallo,


    nur damit ich das richtig verstehe. Die Anwendung wird unter dem gleichen Benutzerprofil mehrfach gestartet? Also mit den gleichen Daten im Hintergrund?
    Sollte das so sein, wundert es mich das es bisher überhaupt funktioniert hat... Dürfte in diesem Fall nämlich ein Zufallsprodukt sein.


    Was heißt "kracht es" genau? Irgendwelche nützlichen Meldungen vielleicht? :)


    Viele Grüße

  • Ja genau - das funktioniert bisher ganz gut, der MSSQL Hanlder ist ja noch in Arbeit.


    Das Problem ist wirklich der "Administrator" Anwender (evtl. UAC Problem?)
    Zweimal als gleicher Anwender mit Administrator Rechten geht.


    Gruß


    Fehlermeldung:


  • Hallo,


    ich habe das heute mal auf einem Terminalserver probiert.
    Je nachdem wie unglücklich der Zugriff auf die Datenbank grade lief, kam es zu Fehlern oder eben nicht.
    War aber wie erwartet alles mehr Zufall als nachvollziehbar...


    Allerdings hatte ich das Problem sowohl mit User Rechten als auch mit dem Admin (UAC an).


    Da die Datenbank nun mal nur für den Single User Zugriff ausgelegt ist, habe ich hier kaum Möglichkeiten.
    Einzige Alternative wäre eine DB pro Anmeldung anzulegen.


    Viele Grüße

  • Grundsätzlich ist Sqlite kein Problem das stimmt. Der RDP-Manager hat allerdings kein locking, da Multi User Zugriffe nie vorgsehen waren.
    Bei gleichzeitigem schreiben kracht es daher vermutlich ab und an...


    Genau da liegt auch der große Zeitaufwand für den SQL Anschluss. Das locking usw. muss erst in der Basis eingebaut werden.
    Die Arbeit geht ganz gut vorran aber für eine genaue Zeitangabe bin ich nach wie vor nicht weit genug.

  • Grundsätzlich ist Sqlite kein Problem das stimmt. Der RDP-Manager hat allerdings kein locking, da Multi User Zugriffe nie vorgsehen waren.
    Bei gleichzeitigem schreiben kracht es daher vermutlich ab und an...

    Das glaub ich eingetlich nicht.
    Parallele Lesezugriffe kommen sich nicht in die Quere.
    Parallele Schreibzugriffe werden durch Locking des gesamten DB-Files auf Ebene des Filesystems serialisiert.
    Wenn das zu lange dauert sollte allenfalls ein SQLITE_BUSY zurückgegeben werden, aber die DB bleibt konsistent.


    Naja habe das Probelm jetzt umgangen indem ich RDPManager für Administratoren mit einem RunAs "Dummy User" aufrufe. Dann klappt das auch wieder mehrfach als Benutzer "Administrator". Schon seltsam warum das nur beim Admin passiert.


    Für diejenigen meiner Kunden, die nicht nur einen Admin sonder eine IT-Abteilung haben ist eine gemeinsame Datenbasis des Programms schon wichtig. Habe schon überlegt die Datenbank einfach maschinell zu synchen aber das ist natürlich aufwändig, ausßerdem hab ich keine Möglichkeit gefunden beim Start ein DB-Verzeichnis anzugeben.


    Gruß


    goppi.