SCCM Plugin funktioniert nicht richtig

  • Hallo,


    ich habe mir die aktuellste Version 4.9.6.1 (64bit) installiert und versuche über das SCCM-Plugin einen Client zu finden: Leider erfolglos.
    Die Konfiguration habe ich vorgenommen, sollte auch definitiv übereinstimmen. Beim Suchen eines Clients bekomme ich folgenden Fehler zurück:


    SCCM Client Fehler: Ungültiger Objektname 'CM_S01.dbo.ClientDeploymentState'.


    In unserer SCCM-Datenbank gibt es zwar die Tabelle "dbo.ClientDeploymentState", doch woher kommt das "CM_S01"?


    Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfe und das tolle Tool.

  • Hallo,


    da hab ich mich anscheinend von unserer eigenen SCCM Datenbank verwirren lassen :/
    CM_S01 ist der Name unseres Standorts. Ich hab allerdings nicht bedacht das dieser sich ja auch unterscheiden kann...


    Im Anhang eine angepasste DLL ohne die Abhängigkeit. Die passende DLL (x86 oder x64) einfach ins RDP-Manager Verzeichnis kopieren und die aktuelle ersetzen.


    Viele Grüße

  • Vielen Dank für die Datei, das hat zumindest den einen Fehler behoben :)


    In der Konfiguration muss ich Benutzerdaten hinterlegen. Nutze ich den Haken "Datenbank-Windows Authentifizierung", dann erhalte ich beim Suchen eines Computers folgenden Fehler: "Die SELECT-Berechtigung wurde für das ClientDeployment-Objekt, XXX-Datenbank, dbo-Schema, verweigert."


    Klingt erstmal logisch, dass ich als normaler Domänen-User nicht auf die Datenbank zugreifen kann. Also habe ich Testweise versucht mit einem Domänen-Adminaccount auf die Datenbank zuzugreifen und bekam dabei immer folgenden Fehler: "Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer 'DOMAIN.DE\ADMINACCOUNT'.


    Kann man überhaupt in der Konfiguration händisch einen Domänenaccount eintragen? Wenn ja, wie trage ich die Domain ein bzw. nach welchem Schema muss ich das generell eintragen?

  • Das Feld für Benutzername + Kennwort ist nur für die SQL-Authentifizierung da. Es gibt keinen weg sich am SQL-Server über einen anderen Windows-Benutzernamen anzumelden.
    Daher sehe ich zwei Möglichkeiten:


    • Du gibst deinem Windows Benutzer die entsprechenden Leserechte auf die Datenbank (einfacher Weg)
    • Du legst einen SQL-Benutzer auf dem Server an und gibst diesem Leserechte auf der Datenbank. Dann kannst du diesen auch bei Benutzer + Kennwort eintragen.
      Hierfür muss der SQL-Server aber ggf. noch auf Mixed Authentication umgestellt werden (benötigt der SCCM normal nicht).
      Server Properties -> Security -> Server authentication -> SQL Server and Windows Authentication


    Damit sollte der Zugriff dann auch funktionieren :)

  • Danke für die Rückmeldung. Ich habe die erste Variante genommen und meinem "normalen" Windows-Account den Vollzugriff auf die DB gegeben. Das Plugin meckert nun nicht mehr, doch wenn ich nach einem Client suche, bleibt das Feld immer leer.

  • Welche Version des SCCM habt ihr denn im Einsatz? Das Plugin fragt auch den ClientActiveStatus ab. Der ist allerdings erst mit der Version 2012R2 1511 dazu gekommen.
    Eventuell muss ich hier noch einen Fallback für alte Versionen einbauen. Sowas lässt sich leider immer nur schwer testen wenn man nur eine SCCM Umgebung hat :whistling:


    Alternativ\Zusätlich hier noch das ausgeführte SQL Query. Falls es möglich ist, könntest du diesen ja mal gegen euren SQL-Server ausführen.
    Dann sollten wir relativ schnell sehen wo es hängt:



    SQL
    1. SELECT S.Netbios_Name0 as 'Netbios Name', [ClientDeploymentState].FQDN as FQDN, S.User_Name0 as 'User', S.Operating_System_Name_and0 as 'OS Version',
    2. Case when CS.ClientActiveStatus='1' then 'Active' When CS.ClientActiveStatus='0' then 'Inactive' end as 'Client Status', S.AD_Site_Name0 as 'Site', S.Client_Version0 as 'Client Version'
    3. FROM v_R_System S inner Join v_CH_ClientSummary CS on S.ResourceId=CS.ResourceID
    4. INNER JOIN [ClientDeploymentState] ON[ClientDeploymentState].NetBiosName = S.Netbios_Name0
    5. WHERE S.Netbios_Name0 LIKE 'CLIENTNAME%'

    CLIENTNAME ist durch deinen Suchbegriff zu ersetzen. Das % setzt das Plugin automatisch dahinter.


    Viele Grüße

  • Hallo,


    ich klinke mich hier einmal ein.
    Habe heute das Update installiert, die dll manuell nachgeschoben und habe nun den selben Effekt.
    Nachdem ich meinem User auf der Datenbank die db_datareader Berechtigung gegeben habe, kommt zwar keine Fehlermeldung mehr, die Suchergebnisse bleiben aber ebenfalls leer.


    Das angegebene Statement funktioniert direkt in der Datenbank aber problemlos und liefert auch ein Ergebnis.
    Das User-Feld ist zwar NULL (ein Effekt den wir seit dem 2012er SCCM haben), aber das sollte ja kein Problem darstellen?

  • Hi,


    ich bin zu blöd das SCCM Plug-In zum laufen zu bekommen. Mein User hat theoretisch Leserechte auf die Datenbank, aber auch mit dem SCCM-User (wir haben einen separaten SCCM User bei der SCCM Installation verwendet) funktioniert es nicht. Die Site hat allerdings einen selbst gewählten Namen, liegt es vielleicht daran?



    mfg


    srkonus